Das Wetter für Baden-Württemberg und die Wettervorhersagen

In der ersten Nachthälfte mit geringer Wahrscheinlichkeit vereinzelt Gewitter. Am Mittwoch vor allem im Südosten Gewitterbildung.

In der Nacht zum Mittwoch überwiegend wolkig, gebietsweise schauerartiger Regen, in der zweiten Nachthälfte nachlassend. Vereinzelt Gewitter nicht auszuschließen. Minima 17 bis 12 Grad. Auf dem Feldberg sowie bei Gewittern starke bis stürmische Böen aus Südwest. Am Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt, im Südosten wiederholt Schauer, im Norden und Westen sonnige Abschnitte. Ab Mittag zunehmende Schaueraktivitäten, mit Schwerpunkt südlich der Alb vereinzelt Gewitter, zum Abend nachlassend. Maxima von 21 Grad auf der Alb bis 27 Grad am Rhein. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, in Böen frisch bis stark, auf Schwarzwaldgipfeln und bei Gewittern stürmisch.

In der Nacht zum Donnerstag gering bewölkt und niederschlagfrei. Örtlich Nebel. Minima 16 bis 11 Grad. Anfangs auf Schwarzwaldgipfeln stürmische Böen.

Am Donnerstag heiter und trocken. Höchstwerte von 22 Grad im Bergland bis 27 Grad an Rhein und Neckar. Schwacher bis mäßiger, auf West drehender Wind. Frische bis starke Böen, auf dem Feldberg stürmische Böen.

In der Nacht zum Freitag im Norden und der Mitte gering bewölkt und trocken, im Süden zunehmend stark bewölkt, in Oberschwaben schauerartiger Regen. Tiefstwerte 16 bis 10 Grad.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis